Der Hannoverfonds

Allgemeine Informationen

Der Hannoverfonds ermöglicht Kindern, Jugendlichen und Heranwachsenden Chancen zur sozialen Teilhabe, gleicht Benachteiligungen aus und trägt zur Abmilderung von Armutsfolgen bei. Die Zielgruppe sind Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren, deren Familien in relativer Armut leben oder davon bedroht sind und Heranwachsende bis 21 Jahre, die sich in relativer Armut befinden oder davon bedroht sind.

Verfahrensablauf

Gefördert werden Maßnahmen, die von Armut betroffenen oder von Armut bedrohten Kindern, Jugendlichen und Heranwachsenden bis 21 Jahren Chancen zur sozialen Teilhabe zu ermöglichen, Benachteiligungen auszugleichen und zur Abmilderung von Armutsfolgen beizutragen. Die Maßnahmen berücksichtigen die geschlechtersensiblen Merkmale der Zielgruppe, so dass alle Geschlechter gleichermaßen an den Maßnahmen teilhaben können.

Die Maßnahmen des Fonds orientieren sich an der Präventionskette, ergänzen die soziale Infrastruktur der Landeshauptstadt Hannover und leisten schnell, unbürokratisch sowie nicht beschämend Unterstützung.

Antragsberechtigt sind anerkannte Träger*innen der Kinder- und Jugendhilfe nach § 75 Sozial­gesetzbuch VIII. Von der Antragstellung ausgenommen sind Schulen und Kinderbetreuungs-einrichtungen.

An wen muss ich mich wenden?

Zuständig für die Bearbeitung der Anträge ist die Geschäftsstelle des Hannoverfonds. Anträge können per Email gestellt werden an: 51.hannoverfonds@hannover-stadt.de oder postalisch an Fachbereich Jugend und Familien, Hannoverfonds, Joachimstr. 8, 30159 Hannover

Zuständige Stelle

51.hannoverfonds@hannover-stadt.de oder postalisch an Fachbereich Jugend und Familien, Hannoverfonds, Joachimstr. 8, 30159 Hannover

Voraussetzungen

Anerkennung als Träger*in der Kinder- und Jugendhilfe nach § 75 SGB VIII.

Welche Unterlagen werden benötigt?

Neben dem Antrag muss ein Projektfinanzierungsplan und eine Projektbeschreibung eingereicht werden.

Welche Fristen muss ich beachten?

Die Beantragung kann ganzjährig erfolgen. Anträge bis 30.000 Euro sind zum 15.10. des betreffenden Haushaltsjahres zu stellen. Anträge für Maßnahmen bis zu 1.500 Euro können bis zum 30.11. des betreffenden Haushaltsjahres gestellt werden.

Bearbeitungsdauer

Anträge bis 1.500 Euro im Regelfall 1 Woche. Anträge bis 30.000 Euro aufgrund der Beschlussfassung durch die politischen Gremien bis zu 2 Monate.

Rechtsgrundlage

Politischer Auftrag durch Haushaltsbegleitantrag H-0378/2021

Rechtsbehelf

Rechtsbehelfsbelehrung und -verzichtserklärung ergeht mit dem Bescheid.

Was sollte ich noch wissen?

Die Geschäftsstelle des Hannoverfonds bietet auch eine umfängliche inhaltliche Beratung der Antragsteller*innen an.


zuklappenAnsprechpartner/in
51.F - Familienmanagement
51 - Fachbereich Jugend und FamilieJoachimstr. 8
30159 Hannover


Parkmöglichkeiten:
Behindertenparkplatz:
vorhanden


Angaben zur Barrierefreiheit:
barrierefrei
Aufzug vorhanden: ja

zurück